CBD was ist das?

Deutsch:

CBD- Was ist es und wie funktioniert es?

Mehr Menschen als je zuvor wählen CBD-Produkte gegenüber synthetischen Drogen, um Gesundheitsprobleme zu bewältigen und natürliche Linderung zu erhalten. Dennoch, Es gibt zahlreiche da draußen, die sich der potenziellen Vorteile dieser natürlichen Entlastung nicht bewusst sind. Also, wenn Sie neu in der Cannabis-Welt sind und am Anfang der Lernkurve stehen, wird dieser Artikel die meisten Ihrer Fragen beantworten.

CBD was ist das?

 Was ist CBD?

Cannabidiol oder CBD ist die zweitaktivste chemische Verbindung der Cannabis Sativa Pflanze. Es stammt aus der Hanfpflanze, dem Cousin von Marihuana. Obwohl sowohl Marihuana als auch Hanf Arten der gleichen Pflanze sind (Cannabis sativa), unterscheidet sich der THC-Gehalt in beiden stark. Das heißt, die Hanfpflanze enthält weniger als 0,3% THC (Tetrahydrocannabinol) durch Trockengewicht, während Marihuana mehr als das hat. Infolgedessen hat Hanf-abgeleitetes CBD kein psychoaktives Element und hat keine hohe Wirkung.

CBD für Schmerzmanagement

Houman Danesh, MD und Direktor des integrativen Schmerzmanagements in New York, erklärt, dass Schmerzen als Muskel-Skelett und Nerven kategorisiert werden können. Weiter, er stellt fest, dass, obwohl FDA CBD-Medikamente für die Behandlung von Epilepsie zugelassen hat, Patienten haben Erleichterung in einer Reihe von anderen Bedingungen berichtet, einschließlich Rückenschmerzen und Arthrose. Er fordert die Patienten jedoch auf, gründlich zu recherchieren, bevor sie sie zu ihrer Routine hinzufügen.

Eine Studie des European Journal of Pain  zeigte, dass die Anwendung von CBD auf den betroffenen Bereich der Haut helfen kann, Schmerzen und Entzündungen, die durch Arthritis verursacht werden, zu senken. CBD übt schmerzlindernde Effekte aus, indem es mit dem Endocannabinoidsystem interagiert.  

Das Endocannabinoid-System  besteht aus drei Hauptkomponenten:

1. CB1- und CB2-Rezeptoren.

Unser zentrales Nervensystem hat Cannabinoid-Rezeptoren, nämlich CB1 und CB2. Während CB1-Rezeptoren für kognitive Effekte verantwortlich sind, modulieren CB2-Rezeptoren Immunzellfunktionen. Ersteres findet sich in den Nerven entlang des Rückenmarks befestigt, und letztere ist in Armen und Beinen entlang innerhalb von ZNS vorhanden.

2. Endogene Cannabinoide

3. Die Enzyme, die die Verwendung von Endocannabinoid brechen.

Wenn unser Körper Entzündungen und Schmerzen wahrt, binden Endocannabinoide an Cannabinoidrezeptoren. CBD arbeitet im Einklang mit unserem Endocannabinoid-System und verringert Schmerzen und Entzündungen durch schmerzlindernde Eigenschaften. Mit seinem Reichtum an Antioxidantien und anderen lebenswichtigen Fettsäuren verringert es oxidativen Stress und systemische Entzündungen. Darüber hinaus fördert es eine ausgewogene Immunantwort, indem es eine Reduktion von Mikroelementen wie Zink und Selen verhindert. Als Ergebnis, Menschen können Linderung von neuropathische Schmerzen mit der Verwendung von CBD zu bekommen.

Bioverfügbarkeit von CBD

Haben Sie sich jemals gefragt, warum Ärzte Ihnen raten, bestimmte Medikamente mit leerem Magen, einige mit Nahrung und einige mit Wasser zu nehmen? Die Empfehlungen basieren auf der Berücksichtigung der Bioverfügbarkeit von Medikamenten. In ähnlicher Weise hängt die Wirkung des CBD-Produkts davon ab, wie Ihr Körper sie absorbiert. Dies hängt von folgenden Faktoren ab:

1. Wie nehmen Sie es?

Während CBD Essbares besser mit fetthaltigen Lebensmitteln absorbiert werden kann, funktioniert CBD-Blume am besten, wenn sie verdampft wird. Auch die Bioverfügbarkeit von CBD-Kapseln erhöht sich, wenn sie mit fetthaltigen Snacks eingenommen werden. Außerdem kann ESsbare CBD-Stoffe länger dauern, um Ihr System zu beeinflussen, während Rauchen oder Verdampfen in nur dreißig Sekunden ein beruhigendes Gefühl freisetzen kann.

2. Ihre Gewohnheiten

Ihre Schlafmuster, Essgewohnheiten und Stresslevel wirken sich direkt auf die Reaktion Ihres Körpers auf CBD aus. Alles in allem wird ein schlechter Lebensstil Sie davon abhalten, die Vorteile von CBD in vollen Zügen zu erleben.

3. Dosierung

Wie andere Medikamente, Sie sollten CBD Dosierung nach Größe und Gewicht entscheiden. Jedoch, die Auswirkungen von CBD auf Menschen können je nach ihrem Stoffwechsel variieren, Körperzusammensetzung, und Geschichte der Verwendung von Marihuana-Produkte. Es ist am besten, mit kleinen Dosen zu beginnen und schließlich erhöhen, bis Sie gewünschte Effekte zu erreichen.

Das Mitnehmen

Abschließend möchte ich sagen, dass sich unser Verständnis von CBD weiterentwickeln wird, da mehr Forschungen es für seine unzähligen gesundheitsfördernden Vorteile unterstützen werden. Angesichts der schnellen Änderung der Legalität von CBD und Zeugnisse der Vorteile von Menschen erlebt, ist der Trend der CBD-Produkt auf dem Vormarsch. Wenn auch Sie sehen wollen, was CBD Ihnen zu bieten hat, gehen Sie vor und erkunden Sie www.sin-tetra.com,  Bio-CBD-Produkte zu kaufen.

English:

CBD- What is it, and how it works?

More people than ever are choosing CBD products over synthetic drugs to manage health issues and get natural relief. Still, there are numerous out there who are unaware of the potential benefits of this natural reliever. So, if you are new to the cannabis world and are at the beginning of the learning curve, this article will answer most of your questions.

CBD was ist das?

 What is CBD?

Cannabidiol or CBD is the second most active chemical compound of the Cannabis sativa plant. It is derived from the hemp plant, the cousin of marijuana. Though both marijuana and hemp are species of the same plant(Cannabis sativa), the THC level in both differs a lot. That said, the hemp plant contains less than 0.3% of THC (tetrahydrocannabinol) by dry weight, while marijuana has more than that. As a result, hemp-derived CBD has no psychoactive element and does not have any high effect.

CBD for pain management

Houman Danesh, MD and director of integrative pain management in New York, explains that pain can be categorized as musculoskeletal and nerve. Further, he states that though FDA has approved CBD medication for the treatment of epilepsy, patients have reported relief in a slew of other conditions, including back pain and osteoarthritis. However, he urges patients to do thorough research before adding it to their routine.

A study from the European Journal of Pain revealed that applying CBD on the affected area of skin can help lower pain and inflammation caused by arthritis. CBD exerts pain-relieving effects through interacting with the endocannabinoid system.  

The Endocannabinoid system has three main components:

1. CB1 and CB2 receptors.

Our central nervous system has Cannabinoid receptors, namely CB1 and CB2. While CB1 receptors are responsible for cognitive effects, CB2 receptors modulate immune cell functions. The former is found in the nerves attached along the spinal cord, and the latter is present in arms and legs along within CNS.

2. Endogenous cannabinoids

3. The enzymes that break down the use of endocannabinoid.

When our body senses inflammation and pain, endocannabinoids bind to cannabinoid receptors. CBD works in line with our endocannabinoid system and decreases pain and inflammation through analgesic properties. With its richness of antioxidants and other vital fatty acids, it decreases oxidative stress and systemic inflammation. Further, it promotes a balanced immune response by preventing a reduction in microelements like zinc and selenium. As a result, people may get relief from neuropathic pain with the use of CBD.

Bioavailability of CBD

Have you ever wondered why physicians advise you to take certain medicines empty stomach, some with food and some with water? The recommendations are based on considering the bioavailability of medications. Similarly, the effect of CBD product will depend on how your body absorbs them. This will depend on:

1. How you take it?

While CBD edibles may be better absorbed with fatty foods, CBD flower works best when vaped. Also, CBD capsules’ bioavailability increases when taken with fatty snacks. Also, CBD edibles may take longer to impact your system, while smoking or vaping can release a calming sensation in just thirty seconds.

2. Your habits

Your sleeping patterns, eating habits, and stress levels directly affects your body’s response to CBD. In all, a poor lifestyle will prevent you from experiencing the benefits of CBD to the fullest.

3. Dosage

Like other medications, you should decide CBD dosage according to height and weight. However, the effects of CBD on people may vary depending on their metabolism, body composition, and history of using marijuana products. It is best to start with small doses and eventually increase until you achieve desired effects.

The takeaway

To conclude, our understanding of CBD will continue to evolve as more researches will back it for its myriad of health benefits offered. Given the rapid change in legality of CBD and testimonies of benefits experienced by people, the trend of CBD product is on the rise. If you too want to see what CBD has to offer to you, go ahead and explore www.sin-tetra.com  to buy organic CBD products.

Schreibe einen Kommentar